Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Benny Dembler
Datum: 15.06.2013
Views: 7896
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Wissenswertes über High Heels

Die ersten Absatzschuhe gab es bereits im 12 Jahrhundert. Damals dienten die Absätze an Reitstiefeln dazu, dass der Fuß nicht aus dem Bügel rutscht. Später wurden hohe Schuhe als Symbol des Adels von beiden Geschlechtern getragen.

Heutzutage werden High Heels vor allem von Frauen getragen. Die meisten Frauen lieben ihre Schuhe und das nicht nur, weil sie eine schlanke Silhouette zaubern. Viele glauben, dass High Heels Männer geradezu verrückt machen. Eines ist sicher, High Heels verändern die Körperhaltung der Trägerin. Durch den hohen Absatz wird der Körper gestreckt und die Wadenmuskulatur angespannt. Das Bein wirkt optisch länger. Die Trägerin läuft auf ihren Ballen und der Körperschwerpunkt wird dadurch etwas nach vorne gekippt. Hierdurch entsteht automatisch ein Hohlkreuz. Die Brust und der Po werden dabei rausgedrückt und betont. Weiterhin verändern hohe Schuhe den Gang der Trägerin. Die Absatzhöhe löst einen wiegenden Gang aus, wodurch die Frau einen tollen Hüftschwung bekommt.
Um diesen Effekt noch zu verstärken und den Po optimal in Scene zu setzten, kürzen viele Frauen einen Absatz um wenige Millimeter. Diesen Trick hat schon Marilyn Monroe angewandt. Der gekürzte Absatz führt dazu, dass die Trägerin schräg läuft und somit ihre Hüft stärker schwingt.

Das Laufen auf hohen Hacken will allerdings geübt sein. Die meisten Frauen machen beim Laufen die selben Fehler. Sie halten ihren Kopf nach unten, schwenken ihre Arme zu stark, drücken ihre Knie die ganze Zeit durch oder lassen sich nach Hinten durchhängen. Für einen verführerischen Gang sollte die Trägerin hingegen immer geraden aus schauen, die Arme nicht zu stark bewegen und die Füße immer gerade aufsetzen.
Wenn eine Frau gut auf ihren High Heels laufen kann, hat das eine starke Wirkung auf die Männerwelt. 94 % aller Männer mögen High Heels und halten ihre Trägerin für erotisch.

Warum Männer allerdings auf hohe Schuhe stehen, ist noch umstritten. Eine Hypothese lautet, dass High Heels Trägerinnen durch ihren Gang unsicher und hilflos wirken. Dies appelliert an den Beschützerinstinkt des Mannes. Die Gegenhypothese besagt, dass die Trägerinnen selbstbewusst und erhaben wirken, was beim Mann den Wunsch auslöst sich von ihr dominieren zu lassen. Fest steht 40 % aller Frauen haben mehr als 20 Paar Schuhe im Schrank und leiden somit unter einem Schuhtickt. Sie tragen ihre Heels auch im Alltag, obwohl diese eher unpraktisch sind, um ihre Weiblichkeit zu betonen und sich interessanter für Männer zu machen.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2018 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz