Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Karola Schmitt
Datum: 30.08.2012
Views: 1540
Bewertung
Unsere Leser bewerten diesen Artikel mit 5 von 5 Sternen
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 5 von 5
bei 1 Bewertung(en)

Zur Arterhaltung ein Insektenhotel bauen

Immer mehr Wohngebiete entstehen auf ehemals natürlich bewachsenen Wiesen und Wäldern. Dort, wo sich vorher Wildbienen und Wespen tummelten, befinden sich nun Häuser, asphaltierte Straßen und andere überbaute Flächen. Zum Leidwesen der Insekten gibt es auf den bewirtschafteten Agrarfeldern fast nur noch Monokulturen, die wiederum den Lebensraum der Insekten stark einschränken. Abhilfe kann von Menschen geschaffen werden, die ein Insektenhotel bauen.

Insektenhotels als Alternative für fehlenden Lebensraum

Ein Insektenhotel bauen heißt, sich aktiv um den Naturschutz zu kümmern. Jeder hat dazu die Möglichkeit. Selbst wer keinen Garten besitzt, kann für die Terrasse oder den Balkon ein kleines Insektenhotel bauen. Wichtig ist dabei, dass schmale Röhren angebotenen werden, in die Wildbienen und die diversen einzeln lebenden Wespen ihre Eier ablegen. Das können Bohrlöcher in massivem Holz oder in Ytongsteinen sein oder einfach nur Schilfrohre oder Stroh. Angst vor möglichen Stichen der Tiere ist ungerechtfertigt, denn solitär lebende Wespen und Bienen besitzen kein aggressives Verhalten.

Aus Naturmaterialien ein Insektenhotel bauen

Als Materialien für Insektenhotels sollten Naturstoffe den Vorzug erhalten. Am besten eignet sich Holz, da Insekten in freier Natur Löcher in abgestorbenen Bäumen und dürre, hohle Pflanzenstängel bevorzugen. Zumeist finden sich die Tiere erst in einem neuen Insektenhotel ein, wenn das verwendete Holz nicht mehr allzu frisch ist. Die künstlich erschaffenen Nistplätzen dürfen auf jeden Fall nicht dem Regen ausgesetzt sein, deshalb besitzen Insektenhotels in aller Regel ein Dach oder zumindest einen schützenden Überstand.

Mit Hilfe eines Bausatzes ein Insektenhotel bauen

Der Internetshop www.luxus-insektenhotel.de bietet stilvolle Wespen- und Bienenhäuschen als Bausätze an, die bereits alle erforderlichen Einzelteile beinhalten. Auf diese Weise können auch Personen ein Insektenhotel bauen, die wenig handwerkliches Geschick besitzen. Die zusätzlich beigefügten Kiefernzapfen und Holzspäne dienen Marienkäfern und Florfliegen als hervorragende Versteckmöglichkeiten. Diese beiden Tierarten bekämpfen Schädlinge im Garten völlig ohne Gift. Bei den Florfliegen sind es die Larven, die Blattläuse als Delikatesse ansehen und sie in großen Mengen verspeisen.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2018 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz