Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Dirk Grünberg
Datum: 16.11.2011
Views: 450
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Welpenerziehung: Gehen ohne Leine

Wenn Sie einen Welpen haben, dann wissen Sie sicherlich bereits wie unglaublich gerne sich Welpen bewegen. Ihr Spieldrang ist groß und mindestens genauso groß ist der Bewegungsdrang. Und genau deshalb ist es auch ein wichtiger Teil der Welpenerziehung, dass wir unserem Welpen beibringen, ohne Leine brav zu gehen. Denn wenn wir wissen, dass wir ihn gelegentlich ohne Probleme von der Leine lassen können, dann kann es sich viel freier bewegen, als wen er immer an der Leine sein müsste.

Um ihm das möglich machen zu können, gibt es zwei Dinge, die wir tun sollten. Um genau zu sein handelt es sich um zwei Kommandos, die unser Hund beherrschen sollte, wenn wir ihn von der Leine lassen möchten. Und zwar auch dann, wenn er weit weg von uns ist.

Das erste ist das Platz Kommando. Der Grund hierfür ist ganz leicht. Wenn wir zum Beispiel im Wald unterwegs sind und unser Hund ist einige Meter von uns weg und es ergibt sich eine Situation, in der wir die Kontrolle über unseren Hund haben möchten, dann können wir einfach das Platz Kommando geben und unser Vierbeiner bleibt dort liegen, wo er ist, und wir können ihn dort einsammeln. Dies könnte zum Beispiel sinnvoll sein, wenn wir einen Jäger sehen oder sich ein Auto nähert.

Das zweite Kommando, das unser Hund beherrschen sollte, ist das Heranrufkommendo. Natürlich macht es Sinn, unseren Hund auch wieder zu uns zu rufen. Das ist eigentlich selbstverständlich.

Wenn wir unserem Welpen diese beiden Kommandos beibringen und sie auch wirklich gefestigt sind, dann ist es uns in vielen Fällen möglich, unseren Hund von der Leine zu lassen, was ihm natürlich sehr gefallen wird.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2014 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz