Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Rolf Winter
Datum: 23.01.2008
Views: 4013
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Nachtschicht beim Praktikum

Die Frage, ob Nachtschichten bei Praktikantinnen und Praktikanten zulässig, sind lässt sich nicht mit einem Satz beantworten, da es verschiedene gesetzliche Vorschriften zu diesem Thema gibt. Zum einen dürfen laut § 14 Absatz 1 JArbSchG (Jugendarbeitsschutzgesetz) Praktikantinnen und Praktikanten, welche das 18 Lebensjahr nicht vollendet haben, generell nur in der Zeit von 6 Uhr bis 20 Uhr arbeiten, wobei es bei dieser Regelung allerdings auch Ausnahmen für bestimmte Jobs gibt. Eine Ausnahme bildet beispielsweise das Bäckerhandwerk, in welchen bereits sechzehnjährige Praktikantinnen und Praktikanten ab 5 Uhr und siebzehnjährige ab 4 Uhr arbeiten dürfen (gleiches gilt im übrigen für Auszubildende und Festangestellte Arbeitskräfte) und die Landwirtschaft, wo 16 Jährige ab 5 Uhr oder bis 21 Uhr arbeiten dürfen. Im Gaststättengewerbe dürfen sechzehnjährige Praktikantinnen und Praktikanten laut § 14 Abs. 2 und 3 JArbSchG bis 22 Uhr arbeiten, in mehrschichtigen Betrieben bis 23 Uhr. Generell sind Nachtschichten also auch bei minderjährigen Praktikantinnen und Praktikanten möglich, sofern der Betrieb, in welchem das Praktikum ausgeführt wird, die gesetzlichen Vorschriften beachtet.

Was kann ich tun, wenn mein Betrieb sich nicht an die gesetzlichen Vorschriften hält?

Diese Frage kann man nicht mit einem Satz beantworten, da man die Angelegenheit differenziert betrachten muss. Natürlich ist der Betrieb, in welchem ein Praktikum gemacht wird, verpflichtet sich an die gesetzlichen Regelungen zu halten, aber die Praktikantin oder der Praktikant sollte, sofern die Verstöße eher geringerer Natur sind, nicht gleich zum nächstbesten Fachanwalt für Arbeitsrecht gehen und den Anwalt mit der Wahrung der eigenen Interessen beauftragen.
Wer ein Praktikum in einem Betrieb macht möchte damit im Normalfall auch etwas erreichen - zum einen möchte man den Beruf näher kennenlernen und zum anderen wäre wohl kein minderjähriger Praktikant einem angebotenen Ausbildungsplatz in dem Betrieb abgeneigt, in welchem er oder sie sein oder ihr Praktikum absolviert hat.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2017 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz